Jugendarbeit ist ab dem 15. März 2021 eingeschränkt wieder möglich

15.03.2021

„Jugendarbeit ist ab dem 15. März 2021 eingeschränkt möglich.“ Diese Information gab der Bayerische Jugendring am Wochenende auf seiner Homepage bekannt. 

Außerschulische Bildungsangebote, die § 20 Abs. 2 der 12. BayIfSMV unterfallen, können ab dem 15. März 2021 inzidenzabhängig in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 in Präsenzform wieder stattfinden, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist.

Es besteht Maskenpflicht bei Präsenzveranstaltungen am Platz, und soweit der Mindest-abstand nicht zuverlässig eingehalten werden kann, insbesondere in Verkehrs- und Begegnungsbereichen. Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen. 

Der Träger von Angeboten und Einrichtungen hat also zu prüfen, ob im jeweiligen Landkreis / kreisfreien Stadt die Voraussetzungen – 7-Tage-Inzidenz unter 100 – für außerschulische Bildungsangebote in Präsenz nach § 20 Abs. 2 S. 1, Abs. 1 der 12. BayIfSMV (noch) vorliegen. 

Nach Auskunft der Bayerischen Staatsregierung ist § 20 Abs. 2 Satz 1 der 12. BayIfSMV („sonstige außerschulische Bildungsangebote“) in Bezug auf Jugendarbeit unter Berücksichtigung der derzeitigen Infektionslage wie folgt zu verstehen: Erfasst werden nur Angebote der außerschulischen Jugendbildung i.S.v. § 11 Abs. 3 Nr.1 SGB VIII

Die konkreten Regelungen sowie eine Liste, welche Angebote möglich und welche nicht erlaubt sind, sowie die aktualisierten BJR-Empfehlungen veröffentlicht der Bayerische Jugendring auf seiner Homepage unter https://www.bjr.de/service/umgang-mit-corona-virus-sars-cov-2.html

Eine Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Forchheim hat ergeben, dass es von Seiten des Landratsamtes aktuell keine weiteren Auflagen, als die des Ministeriums, gibt. Es gilt jedoch zu berücksichtigen, dass - sollte der 7-Tage Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen im Landkreis Forchheim über 100 steigen - die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit wieder untersagt werden müssen. 

Das Landratsamt wird entsprechend über die Homepage https://www.lra-fo.de/site/1_1corona/informationen.php informieren. Wir empfehlen daher, die Zahlen im Blick zu behalten und entsprechend zu handeln.