Empfehlungen des BJR zur Öffnung der Jugendarbeit

29.05.2020

"Die Jugendarbeit in Bayern nimmt wieder Fahrt auf!“, so berichtet der Bayerische Jugendring in seinem neusten Newsletter an die Vorsitzenden und Geschäftsführer der Stadt- und Kreisjugendringe. „Das Bayerische Kabinett hat am 26. Mai 2020 beschlossen, dass „ab 30. Mai 2020 Präsenzangebote der Erwachsenenbildung i. S d. Art. 1 BayEbFöG, der Sprach- und Integrationsförderung und vergleichbarer Bildungsangebote, u.a. der Bildungszentren ländlicher Raum oder privatwirtschaftlicher Bildungsanbieter, sowie der Familienbildungsstätten, der Jugendarbeit (nur zu Zwecken der Bildungsarbeit nach dem SGB VIII) und der außerschulischen Umweltbildung in Bayern geöffnet werden.

Dabei muss allen Beteiligten klar sein, dass ein Öffnen derzeit kein einfaches Zurück zu den Lebensumständen vor den Pandemiemaßnahmen bedeuten kann, da die Bedrohungen durch SARS CoV 2 noch nicht beseitigt sind. Umso wichtiger ist es aber, Sicherheit zu gewährleisten und die Bedingungen festzulegen, unter denen auch Jugendarbeit in der Lage ist, ihre eigene Kraft für die Bewältigung der Pandemie einzubringen und zu entfalten. Die vorliegenden Empfehlungen nach §85 Abs.2 Nr.1 SGB VIII beschreiben insoweit, wie unter den gegebenen Umständen Rahmenbedingungen für die Angebote der Jugendarbeit beschaffen sein sollten.

Der Träger muss sicherstellen, dass sowohl die finanziellen als auch personellen Ressourcen zur Umsetzung des Hygienekonzepts vorhanden sind. Zudem ist unter der derzeit gültigen BayIfSMV Gruppenarbeit nicht zugelassen. Damit ist nicht gemeint, dass Gruppenstunden als Ganzes untersagt sind, sondern eben Gruppenarbeit in den Gruppenstunden. Soweit erforderlich und infektionsschutzrechtlich vertretbar kann gegebenenfalls die zuständige Kreisverwaltungsbehörde Ausnahmen von dieser Untersagung, ggf. mit Auflagen, genehmigen. Hier empfiehlt es sich mit dem örtlichen Gesundheitsamt Kontakt aufzunehmen. Es ist insgesamt eine sinnvolle Idee, mit dem Kontakt aufzunehmen, wenn es um die Umsetzung von Konzepten oder Veranstaltungen geht und Unsicherheit hierbei besteht …"

Anbei finden Sie die aktuellen Empfehlungen „Jugendarbeit in Zeiten von Corona verantwortungsvoll gestalten“. Weitere Informationen gibt es unter www.bjr.de

Empfehlungen für die Erstellung eines Gesundheitsschutz und Hygienekonzepts in der Jugendarbeit